Das Paul-Jauch-Haus in Eningen
Der Freundeskreis Paul Jauch
Paul Jauch beim Zeichnen

Sonnenschein und viel Interesse am Internationalen Museumstag

Große und kleine Besucher, Kunst- und Geschichtsinteressierte, Eninger und Auswärtige haben am vergangenen Sonntag im Rahmen des Internationalen Museumstages die Möglichkeit genutzt die Museen im Grünen Hof zu besuchen.

Bei herrlichem Frühsommerwetter luden im Jauch-Garten kleine Sitzgruppen die Besucher ein, den harmonisch, sanft klingenden Tönen von Hildegard Halfmann an der ukrainischen Mandoline und Dieter Krug an der Akustikgitarre zu lauschen. Eine kleine Outdoor-Verkaufsausstellung mit Jauch-Drucken und Postkarten der Eninger Kunstwege rundete die Sache ab. Viele blieben bei dieser entspannten Atmosphäre und der netten Bewirtung durch den Freundeskreis auch mal länger sitzen und schlossen den Museumstag mit einem Besuch in der Sonderausstellung "Zuhause im Grünen Hof" ab.

 

„Zuhause im Grünen Hof“

Ausstellung mit Zeichnungen und Fotos zur Familie von Paul Jauch

Zu sehen ab 3. April 2022 jeden ersten Sonntag im Monat von 14 - 17 Uhr

Im Herzen von Eningen unter Achalm, als Teil des Häuserensembles rund um den „Grünen Hof“, steht das einstige Wohnhaus des Bleistiftzeichners Paul Jauch (geb. 1870 in Schwenningen). Seit dem Kauf durch den Urgroßvater war das Haus in der Eitlinger Straße und heutige Museum stets in Familienbesitz.

Dort lebte und wirkte er als Zeichner, illustrierte und entwickelte auf Wanderschaft heimatliche Gefühle für die Achalm-Gemeinde und die Alb-Region. Stets ist er dabei umgeben von den Frauen in seinem Leben: Seine Mutter, die eine wichtige Rolle einnimmt, seine drei ledigen Schwestern und später die wesentlich jüngere Emilie Krebs, die zunächst Vertraute und später seine Frau wird.

Als „Wanders- und Malersmann“ ist Paul Jauch vorrangig für seine Landschaftszeichnungen bekannt. Vorneweg die Achalm, die er unzählige Male und in vielen Varianten darstellte. Doch auch Portraits, insbesondere Zeichnungen seiner Familie, finden sich im künstlerischen Nachlass. Beeindruckend und faszinierend genau schaffte es der Bleistiftzeichner Gestik, Mimik, ja jede noch so kleine Falte zu Papier zu bringen. Durch die Nuancen, die er mit seinem Bleistift erreicht, wirken die Figuren nahezu lebendig, werden sie zudem noch häufig mitten aus dem Leben gegriffen und bei alltäglichem Tun dargestellt.

So erzählt diese Ausstellung, dokumentiert von Zeichnungen und Fotografien, die Geschichte der Familie Jauch im Grünen Hof und die der Frauen im Leben des Künstlers.

 

Einladung zur Mitgliederversammlung

Am Dienstag, 24. Mai 2022, 18 Uhr, findet die  Mitgliederversammlung des Paul-Jauch-Freundeskreises im Restaurant Eninger Hof, Nebenzimmer, Am Kappelbach 24 in Eningen statt.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Bericht und Vorschau des 1. Vorsitzenden
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstands
6. Wahlen
7. Projekt "Jauch-Sichten"
8. Anträge
9. Verschiedenes

Anträge und Wünsche können bis 18. Mai dem 1. Vorsitzenden, Herrn Wolf-Dieter Baumann, Geißbergstr. 8/2, 72800 Eningen unter Achalm, eingereicht werden.

Für den Vorstand:
Wolf-Dieter Baumann

Paul Jauch Haus in Eningen, Heimat des Zeichners im 20. Jahrhundert. Paul Jauch wohnte hier im Grünen Hof in der Eitlinger Straße in Eningen. Hier fertigte Paul Jauch die meisten seiner Zeichnungen an. Das Paul-Jauch-Haus, genauer das Paul-Jauch-Museum im Grünen Hof in der Eitlinger Straße in 72800 Eningen hat unregelmäßig geöffnet. Die genauen Öffnungszeiten des Paul-Jauch-Hauses erfahren Sie auf dieser Website auf der Seite Aktuelles. Viel Spaß beim anschauen!